Archive for the ‘Young Heroes’ Category

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Axelle Dubau Prevot

Freitag, Januar 28th, 2011

Wir haben mit Axelle Dubau Prevot ein Interview geführt, in dem sie sich vorgestellt hat. Noch nicht dabei gewesen? Am Montag stellen wir den letzten Young Hero für die Saison 2011 vor. Es heißt also für alle noch zwei Tage warten…

Wie bist Du zum Radsport gekommen?

Man kann es schon Familientradition nennen. Meine Eltern fahren schon seit ihrer Kindheit Fahrrad, mein Bruder fährt in der DN1 und meine Schwester ist Mountainbike Weltmeisterin

Wie bist Du auf die Young Heroes aufmerksam geworden?

Ich bin das erste Mal auf dem Roc d´Azur Festival auf die Initiative aufmerksam geworden. Bei einem Gespräch am Canyonstand mit Fleur Faure wurde das Interesse geweckt und einen Tag später war die Bewerbung im Briefkasten.

Was war Deine bisher größten Erfolge?

Meine größten Erfolge waren zum einen die französischen Cyclo Cross Meisterschaften wo ich den 3. Platz und die Finals Etoile du P´Est, wo ich den 1. Platz in meiner Altersklasse belegen konnte.

Was erwartest Du Dir für 2011 persönlich?

2011 will ich die Französische Meisterschaft und den French Cup auf dem Rennrad und Mountainbike gewinnen.

Was für ein Gefühl war es, als Du den Briefumschlag/die Mail gesehen hast? Was für ein Gefühl war es, als Du den Inhalt und die Zusage gesehen hast?

Es war unbeschreibliches Gefühl, als ich den Brief mit der Bestätigung in der Hand hielt.

Was erwartest Du von den Canyon Young Heroes?

Ich freue mich 2011 mit den Young Heroes neue Erkenntnisse zu sammeln, mich weiter zu verbessern und vorallem meine Erfolge noch weiter auszubauen. Es wird sicherlich auch eine völlig neue Erfahrung, zusammen mit einem Profi wie Erik Zabel zu trainieren und von ihm zu lernen. Außerdem wird es schön, Menschen kennenzulernen die alle nur ein Gedanke haben: Radrennsport auf hohem Niveau und Spaß!

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: James Wood

Donnerstag, Januar 27th, 2011

Hallo liebe Leser,

mein Name ist James Wood, komme aus dem schönen London und bin 15 Jahre alt. Seit 9 Jahren fahre ich Fahrrad und bin seit 2005 erfolgreich in den Disziplinen Triathlon und Rennrad. Ausschlaggebend für den bisherigen Erfolg war und ist mein Vater, der mich im Alter von 6 Jahren jeden Samstag mit zum Darenth Radsportverein in London genommen hat. Von da an war es für mich klar, dass ich weiter Rad fahren will um irgendwann Profi zu werden.

Ich bin letztes Jahr per Zufall auf das Young Heroes Team aufmerksam geworden. Ein Link auf der Webseite londoncyclesport.com weckte mein Interesse, so dass ich sofort meine Bewerbung nach Koblenz schickte. Jetzt bekam ich die erfreuliche Nachricht, dass ich mich 2011 zum Young Heroes Team zählen kann und darf.

Meine größten Erfolge hatte ich 2010 bei den Finals des GHS Zeitfahrens in England, wo ich den 3.Platz in meiner Altersklasse belegte. Außerdem konnte ich bei der GHS Ausscheidung, wie auch bei der Crystal Palace Summer Race League 11 und 18 jeweils den 1. Platz belegen. Alles in einem war es für mich ein sehr schönes Jahr und vor allem ein Jahr in dem ich sehr viel lernen konnte!

Für die Saison 2011 erhoffe ich mir nur das Beste. Ich möchte viele Erfahrungen im Straßenrennsport sammeln und Erfolge bei der britischen Meisterschaft wie auch bei den GHS Finals erzielen. Zudem freue ich mich sehr neue Freunde zu finden, die demselben Sport wie ich verfallen sind und ebenfalls mit großer Freude die Sportart betreiben. Vor allem freut es mich, Radgrößen wie Erik Zabel kennen zu lernen und von ihnen Tipps zu bekommen.

Bis Bald
James
jameswood

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: David Luis

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Hallo Liebe Leser,

mein Name ist David Luis, komme aus Portugal und bin 15 Jahre alt. Seit 6 Jahren bin ich aktiver Radsportler, besonders die Disziplinen Mountainbike und Triathlon zählen seit langem zu meinen Lieblingssportarten. 2010 war ein unglaubliches Jahr für mich. Ich hatte die Chance dem portugiesischen Triathlon Team beizutreten.

Als ich für die anstehende Saison ein neues Rad brauchte war die Wahl sehr schnell getroffen. Es sollte ein Canyon werden. Also riefen mein Vater und ich bei Canyon Portugal an, wo wir dann durch Paulo Alves das erste Mal auf die Young Heroes Initiative aufmerksam wurden. Schnell schickte ich meine Bewerbung nach Koblenz und bekam jetzt die Nachricht, dass ich dabei bin. Ich freute mich unglaublich und konnte 2011 kaum abwarten.

Die größten Erfolge feierte ich 2010. Von 28 Rennen, davon viele Triathlons und Duathlons, konnte ich 23-mal auf das Podium fahren. Mein persönliches Highlight waren die Europäischen Triathlon Meisterschaften in Gaia – Porto, wo ich als 5ter meiner Altersklasse und 11. im Gesamtklassement abgeschlossen habe.
luis3

Mein Ziel für 2011 ist es, zusammen mit den Canyon Young Heroes und dem Lousa Rennrad Team viele große Erfolge einzufahren. Dazu zählen die europäischen Triathlon Meisterschaften in Polen, wo ich versuchen werde, bester meiner Altersklasse zu werden und mich für die WM in China zu qualifizieren. Außerdem freue ich mich schon, mit den Young Heroes und Erik Zabel bei den Vattenfall Rennen in Hamburg um den Sieg zu kämpfen. Desweiteren stehen die portugiesischen Schwimm-Meisterschaften und die Tour de Portugal der Jugend an, wo ich ebenfalls mit einem Podiumsplatz rechne und auch mein bestes dafür geben werde.

Besonders freue ich mich, neue Freunde, die dem gleichen Sport verfallen sind wie ich und Erik „Ete“ Zabel, das professionelle Team von Canyon kennen zu lernen und vor allem mein neues Rennrad zu begutachten.

luis1

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Lisa Carolin Happke

Freitag, Januar 21st, 2011

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Lisa Carolin Happke und ich komme aus Erftstadt. Ich bin 16 Jahre alt und betreibe seit 10 Jahren Triathlon. Außerdem habe ich im Jahr 2008 angefangen Mountainbike-Rennen zu fahren. Nur zufällig bekam ich die Einladung zu einem Bahntraining in Köln. Dieses machte mir so viel Spaß, dass ich seit 2009 vor allem Bahn- und Straßenrennen fahre. Mein Heimatverein ist der PV Triathlon Witten, aber ab Februar fahre ich für den RSV Unna.

Aufmerksam bin ich auf die Young Heroes Initiative geworden, als ich vorletztes Jahr ein neues Rennrad benötigte und ich auf der Canyon Homepage nach dem geeigneten Rad gesucht hab. Ich war so sehr davon begeistert, dass ich mich direkt dort bewarb. Einige Zeit später bekam ich dann die lang ersehnte Antwort mit der Bestätigung, dass ich 2011 auf einem Canyon an den Start gehen darf.

Meine größten Erfolge feierte ich im Jahr 2010: Ich wurde Deutsche Meisterin im Punktefahren und dritte in der 2000m Einerverfolgung. Darüber hinaus gewann ich die TMP-Tour und wurde bei der BDR-Sichtung in Holle und Köln jeweils erste.

2011 möchte ich bei den Deutschen Meisterschaften Bahn und Straße Podiumsplätze einfahren, sowie meinen Titel im Punktefahren verteidigen. Außerdem möchte ich wieder erfolgreich bei der TMP-Tour sein. Weitere Rennhighlights für mich werden die Internationale Jugendtour in Assen und die BDR-Sichtungsrennen sein.

Ich freue mich schon sehr auf die Zeit mit Canyon und den Young Heroes. Zudem hoffe ich, dass ich viel Spaß haben werde, viele Erfolge feiern und auch vieles neues dazulernen kann.

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Jonas Bokeloh

Donnerstag, Januar 20th, 2011

Hallo liebe Leser,

ich bin Jonas Bokeloh aus Langenhagen und bin 14 Jahre alt. Im Sommer 2008 bin ich durch eine Schulveranstaltung zum Radsport gekommen. Nach den ersten Erfolgen 2008 war ich dann restlos begeistert und wollte auf jeden Fall weitermachen.

Jan Brockhoff und Ann-Leonie Wiechmann haben mir viel Gutes und Interessantes über das Young Heroes Team und die Initiative von Canyon erzählt. Also bewarb ich mich im Sommer 2010 und hoffte auf eine Zusage um so schnell wie möglich an den Start zu gehen. Nach der Antwort von Canyon konnte ich es kaum fassen, dass ich im Team 2011 dabei bin! Ich freue mich jetzt noch mehr auf die neue Saison.

Zu meinen größten Erfolgen 2010 gehören auf jeden Fall die Siege der Deutschen Meisterschaft in Bundenthal, der TMP-Tour, der Südpfalz-Tour sowie der Internationalen Jugendtour in Assen/Holland.

Für 2011 wünsche ich mir eine erfolgreiche Radsaison als Jugend U17-Fahrer im 1. Jahr. Von Canyon erhoffe ich mir Tipps von Erik Zabel und den etablierten Teammitgliedern. Ich freue mich schon sehr auf das erste Zusammentreffen mit den anderen Young Heroes und natürlich auf mein neues Rad.

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Stephan Stockinger

Dienstag, Januar 11th, 2011

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Stephan Stockinger und ich bin 15 Jahre alt. Ich wohne im schönen Lauchheim und besuche dort die 10. Klasse der Realschule. Mein Größtes Hobby ist neben dem Speedskating der Radsport, den ich jetzt schon seit knapp 5 Jahren betreibe und jede freie Minute auf dem Rad verbringe.
stephan-stockinger

Im zweiten Jahr U15 wurde ich Deutscher-Vize Meister, gewann die Südpfalztour und wurde jeweils Zweiter bei den großen Rundfahrten wie TMP-Tour und Kids-Tour. Außerdem wurde ich 2009 Rheinland-Pfalz-Meister auf Straße und im Einzelzeitfahren. Kurz danach dann Deutscher Vizemeister auf der Straße und im Mannschaftszeitfahren. Die Saison ist für mich also wirklich gut gelaufen.

Ich habe daraufhin weiter hart trainiert, so dass mein erstes Jahr U17 vielversprechend begann. Ich hatte mich bei Canyon beworben und wurde ins Team der “Young Heroes” aufgenommen.
Unser erstes Meeting inklusive Fotoshooting war in Italien. Dort erhielten wir unsere neuen Canyon Rennräder, trainierten mit unserem Mentor Erik Zabel und erlebten hautnah das Radrennen “Mailand – San Remo”. In dieser Saison wurde ich dann Bayerischer Cyclo-Cross-Meister und wurde zudem an Pfingsten zweiter auf der Niederpöring Bahn beim Oberdietfurter Rundstreckenrennen.

Leider war meine Saison nach nur wenigen Rennen zu Ende, da ich mir eine langwierige Viruserkrankung zugezogen hatte. Seit circa zwei Monaten bin ich aber wieder im Aufbautraining und freue mich schon sehr auf die anstehende Saison 2011 mit Erik Zabel und dem gesamten Team.

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Thomas Capponi

Sonntag, Januar 9th, 2011

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Thomas Copponi und komme aus Marseille/Frankreich. Ich bin ein sehr vielseitiger Radsportler. Neben Straßenrennen fahre ich auch Cyclo Cross und bin auf dem MTB unterwegs.

7

Als ich das erste Mal von der Young Heroes Initiative gehört habe war mir klar, dass ich unbedingt mal in diesem Team fahren möchte. Also habe ich meine Bewerbung fertig gemacht und sie zu Canyon geschickt. Ich konnte die Antwort kaum abwarten, doch als ich dann endlich eine Antwort erhalten habe, habe ich mich total gefreut – bis ich den Inhalt gelesen hatte: Ich war noch zu jung und sollte mich ein Jahr später nochmal bewerben… Nach einem Jahr wurde mein Traum dann Wirklichkeit.

Mein erstes Jahr bei den Young Heroes war unglaublich! Sei es mit Erik Zabel zusammen zu fahren oder Städte und Länder zu bereisen die ich noch nicht kannte, Radfahrer aus der ganzen Welt kennen zu lernen und Spaß zu haben – es war einfach traumhaft! Abgerundet wurde alles durch ein perfekt aufgebautes Rad und die Trikots die uns wie Profis aussehen ließen.

4

In meinem ersten Jahr startete ich mit dem Team bei den Vattenfall-Classics und schnitt sogar erfolgreich ab. Für uns alle war es eine einzigartige Erfahrung, da wir zum ersten Mal in einem internationalen Team gefahren sind.

Ein Jahr später siegte ich bei dem Rennen Bouches du Rhône und wurde Dritter in der Tour du Rhônes auf der Straße. Außerdem wurde ich Meister in der Einerverfolgung und sechster bei den Französischen Meisterschaften. Als ob das noch nicht genug wäre, habe ich auch noch den Titel als Provencemeister geholt und war bei der Bouches du Rhône im Cyclo-Cross erfolgreich. Beim ersten Rennen wurde ich 27., beim 2. und den 3. Lauf konnte ich mich jeweils auf den 6. Platz verbessern.

Für 2011 sind meine Pläne, zusammen mit den Young Heroes meine Erfolge auszuweiten. Sei es auf dem Rennrad, beim CycloCross oder auf dem Mountainbike.

Ich freue mich schon sehr mit den Young Heroes erneut viele schöne Momente erleben zu können!

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Leon Rohde

Samstag, Januar 8th, 2011

Liebe Leser,

mein Name ist Leon Rohde ich bin 15 Jahre alt und gehe auf die Sportschule in Cottbus. Ich kam letztes Jahr zu den Young Heroes werde 2011 meine 2. Saison für Canyon fahren. Zu dem Team bin ich durch andere Fahrer, besonders durch Jan Brockhoff, einem Freund von mir, gekommen.
dsc_1544

Mein erstes Jahr war fantastisch! Sowohl das Kick-Off-Meeting in Imperia, als auch der Einsatz bei den Youngclassics in meiner Heimatstadt Hamburg waren großartig. Und natürlich auch das Rad, das super leicht und steif ist, gefällt mir richtig gut. Die Highlights meiner Saison waren die Deutsche Meisterschaft auf der Straße und auf der Bahn, wo ich beim Madison den 7. und beim Punktefahren den 10. Platz erreichte.

Außerdem habe ich die letzte Sichtung auf der Straße in Hildesheim in Erinnerung, dort wurde ich 6. Einen neuen persönlichen Rekord konnte ich bei der Bahnsichtung Ende des Jahres einfahren: ich gewann das Omnium und verbesserte meine Bestzeit über 1000 Meter auf 2:19 Minuten.

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Ann-Leonie Wiechmann

Donnerstag, Januar 6th, 2011

Hallo liebe Leser,
ich bin Ann-Leonie Wiechmann. Ich bin 15 Jahre alt und seit 7 Jahren dem Radsport verfallen. Seit 2 Saisons fahre ich für das Canyon Young Heroes Team. Dank Jan Brockhoff bin ich damals auf die Initiative aufmerksam geworden und wollte unbedingt dabei sein. Die Freude, als ich die Zusage von Canyon im Briefkasten fand war übergroß und ich konnte es kaum abwarten, zum ersten Mal auf meinem neuen Rad zu sitzen!
ann-leonie-wiechmann

In meinem ersten Jahr habe ich viele Eindrücke gewinnen können. Alles fing mit einem Top aufgebauten und sehr schönen Rad an, gefolgt von einem aufregenden Wochenende in Italien, wo uns das Team nochmal vorgestellt wurde. Zudem konnte ich dort das erste Mal Erik Zabel persönlich kennenlernen und habe einige sehr gute Tipps und Tricks von ihm erhalten.

Meine persönlichen Highlights 2010 waren eindeutig die Deutschen Meisterschaften, bei denen ich gut vorne mitkämpfen konnte. Es war das erste Mal, dass ich vor einem Rennen Druck verspürt habe und war auch erst davon erlöst, als ich kurz vor dem Ziel als erste die Hände vom Lenker nahm und zum jubeln hoch riss. Außerdem habe ich mich riesig gefreut, dass ich beim Punkte- und Zeitfahren jeweils den 3. Platz machte.

ann-leonie2

Es war eine schöne Zeit. Ich freue mich schon auf 2011 und auf hoffentlich ähnliche Erfolge.

Die Canyon Young Heroes stellen sich vor: Joshua Stritzinger

Mittwoch, Januar 5th, 2011

Hallo zusammen,

ich bin Joshua Stritzinger, 15 Jahre alt, Schüler der 10. Klasse des Eduard-Spranger-Gymnasiums in Landau/Pfalz und mit vollem Herzen Radsportler. Mein Heimatverein ist der RC Silber Pils Bellheim. Zum ersten Mal wurde ich auf die Young Heroes im Mai 2009 bei einem Rennen in Karbach aufmerksam und von diesem Zeitpunkt an war es mein größter Wunsch, für dieses Team fahren zu dürfen. Also habe ich mich kurzerhand bei Canyon beworben. Im Januar 2010 erhielt ich dann die Nachricht, dass ich den Sprung ins Team geschafft habe. Den Moment, als ich diese Nachricht erhalten habe, werde ich nie vergessen. Für mich war es der emotionalste Moment in meinem bisherigen Sportlerleben.

Joshua Stritzinger-2

Das erste Jahr als Young Hero war ein absolut tolles Jahr. Es machte riesigen Spaß mit allen Teammitgliedern zu trainieren und Erik Zabel stand uns bei jedem Rennen, bei dem er anwesend war, mit Rat und Tat zur Seite. Es ist einfach klasse mit solch einem Top-Mann wie Erik fahren zu dürfen.

Auch der Canyon Team-Koordinator Dominic Piquardt hatte immer ein offenes Ohr, wenn es irgendwas zu klären gab. Mein größtes Highlight in diesem Jahr war die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, für die ich mich direkt bei der Süddeutschen Meisterschaft qualifiziert habe. Des Weiteren war es auch toll den Titel des Südwestmeisters und Landesverbandsmeisters Rheinland-Pfalz im Einzelzeitfahren zu gewinnen.

Joshua Stritzinger-7

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich auch im Jahr 2011 ein Canyon Young Hero sein werde und freue mich sehr, meine Teamkollegen wieder zu treffen. Gespannt bin ich auch auf die neuen Teammitglieder, die ich schon jetzt herzlich willkommen heiße.