Rodríguez gewinnt in der Lombardei – neue Nummer Eins im UCI World Ranking

Nach der Enttäuschung über seinen verpassten Sieg bei der Weltmeisterschaft in der vergangenen Woche hat Katusha Fahrer Joaquim „Purito“ Rodríguez beim italienischen Herbstklassiker „Il Lombardia“ seinen großartigen zweiten Sieg in Folge eingefahren. Auf seinem Canyon Aeroad CF erreichte Purito das Ziel 19 Sekunden vor Alejandro Valverde (Movistar) und Rafa Majka (Saxo Tinkoff). Mit diesem tollen Sieg klettert Rodríguez im UCI World Tour Ranking auf Platz 1, vorbei an Chris Froome (Sky).

Nach dem Rennen sagte Purito „Das war ein wirklich toller Sieg. Il Lomardia ist eines der wichtigsten Rennen der Saison, somit war ich sehr motiviert und wollte unbedingt meinen Sieg aus 2012 wiederholen. Ich war heute in Topform, also habe ich wieder an genau der Stelle angegriffen, wie auch im letzten Jahr. Ich war der Favorit und ich glaube jeder kannte meine Strategie und hat auf meinen Angriff gewartet, aber keiner konnte mir folgen.

Dieser unglaubliche Solosieg macht mich wirklich stolz, insbesondere da ich jetzt im UCI World Ranking wieder auf Platz 1 stehe, was mir sehr wichtig ist. Der Sieg dieser Wertung zeigt großartige Ergebnisse über die gesamte Saison und auch diese Saison bin ich wieder ein sehr konstanter Fahrer. Ich will mich auch bei meinen Katusha Teamkollegen bedanken: sie haben sehr hart gearbeitet um das Rennen zu kontrollieren.“

Verfolge Puritos Kampf zurück an die Spitze der UCI Weltrangliste in unserer 11-teiligen Dokumentation. Angefangen beim Amstel Gold Race mit dem unglücklichen Sturz bis zum Sieg der Lombardei-Rundfahrt:

Sag uns Deine Meinung

Kommentare