Marc Sergeant – Zeit für den Giro d’Italia

Autor Omega Pharma - LottoIch bin zufrieden mit dem Abschneiden von Omega Pharma-Lotto zum Ende der Frühjahrsklassiker. In einigen Rennen konnte das Team zwar nicht ganz vorne mitfahren, aber unser Kapitän Philippe Gilbert hat alles wieder in Ordnung gebracht. Phil hatte eine brillante Serie, die er mit seinem Sieg beim Amstel Gold Race krönte. Das Tüpfelchen auf dem „I“ war dann noch der erste Platz in der UCI Weltrangliste.

Die Starter beim Giro d’Italia

Aber jetzt visieren wir die großen Rundfahrten an, die mit dem Giro d’Italia am kommenden Samstag starten. Ich habe dafür folgende neun Fahrer ausgewählt:

• Bakelants Jan (Bel)
• Blythe Adam (Gbr)
• De Greef Francis (Bel)
• Elijzen Michiel (Ned)
• Kaisen Olivier (Bel)
• Lang Sebastian (Ger)
• Lloyd Matthew (Aus)
• Moreno Fernandez Daniel (Spa)
• Wegelius Charles (Gbr)

Mit der Mischung aus jungen Talenten und großer Erfahrung sollten wir einige interessante Ergebnisse einfahren können.

Die Ziele der Mannschaft und der einzelnen Piloten

Für Adam Blythe, Michiel Elijzen und Jan Bakelants wird der Giro die Feuertaufe. Jan hat als ehemaliger Gewinner der Tour de l’Avenir echte Ambitionen für große Etappenrennen. Er wird den Anlass in den kommenden drei Wochen nutzen und seine Chance suchen. Adam war in den wichtigen Klassikern gut, er wird während des Giro weiter lernen, vielleicht wird er sogar seine Chance in einem Sprint-Finale suchen. Da die ersten drei Tage auf niederländischem Terrain stattfinden wird Michiel vom Start weg seine Ambitionen zeigen und freut sich schon auf den Prolog.

Francis De Greef ist schon einmal einen exzellenten Giro gefahren. Dieses Jahr ist sein Ziel eine Bergetappe zu gewinnen. Er ist ein Bergfahrer genau wie Matthew Lloyd. Die beiden können Daniel Moreno helfen.

Unser spanischer Kletterer hat sich für die Kombination aus Giro und Tour entschieden – Anstelle seines Heimspiels der Vuelta. Die Entscheidung für den Giro war die letzte Woche mit den schwierigen Bergetappen, die ihm dabei helfen können, im Klassement weiter nach vorne zu kommen.

Mit Sebastian Lang, Olivier Kaisen und Charles Wegelius haben wir drei erfahrene Rundfahrer. Sebastian und Olivier sind immer in der Lage ihre Kapitäne zu ziehen und unser Brite wird seine starke Form der Tour de Romandie weiter halten.

Marc Sergeant
Sport Manager

Sag uns Deine Meinung

Kommentare

Tags: , ,