Plymouth: Erster Saisonsieg für das Ergon 24h Racing Team

Der erste Saisonsieg, des in diesem Jahr gegründeten Ergon 24h Racing Teams wurde beim Twentyfour12 Rennen im britischen Plymouth gefeiert.

Das Bontrager Twentyfour12 ist eines der größten 24h Rennen auf der britischen Insel. Rund 1500 Fahrer hatten für das Event im Newnham Park, auf der ehemaligen World Cup Strecke in Plymouth gemeldet. Unter ihnen die Ergon 24h Fahrer Kim Tofaute, Benjamin Brochhagen und Brite Trevor Allen. Unterstützt wurde das Team von Sally Bigham, die ein rennfreies Wochenende hatte.

Aufgrund der langen Anreise, den Wetterbedingungen und der in den nächsten Wochen anstehenden Rennen entschied sich das Team im 12-Stunden-Rennen anzutreten. Nach dem zweiten Platz von Kim und Benjamin beim 24h-Rennen in München, vor wenigen Wochen, ging das Team optimistisch in das Rennen.
ergon_24h_news_1001_1
Nach der Startrunde lag das Team schon auf Rang 7 aller 12h Vierer-Teams. Nach dem alle Vier eine Runde gefahren hatten, zeichnete sich bereits der spätere Erfolg ab. Mehr als 20 Minuten lag das Quartett in Führung. Der Vorsprung wuchs auch weiter an, als am Abend Regen einsetzt und die Verhältnisse schwieriger wurden.

Nach 18 Runden und kurz nach Mitternacht fuhr Kim als Erster der 12h Mixed Wertung über die Ziellinie. Das Team hatte damit über 60 Minuten Vorsprung auf das zweitplatzierte Team Torq Development herausgefahren und siegte souverän.

ergon_24h_news_1001_2

Am 7. und 8. August steht für Kim und Benny mit dem 24h-Rennen der letzte Test vor dem Saisonhighlight auf dem Programm. Mit Highlight ist die 24h WM gemeint, dort werden die Vize-Weltmeister Kim und Benny, sowie Trevor im Solo jagt auf den WM-Titel machen.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare