Eneco Tour 2011: 3 Etappensieg und Platz 2 in der Gesamtwertung

Nach dem Doppelsieg von Sprinter André Greipel auf der zweiten und dritten Etappe der Eneco-Tour konnte sich Philippe Gilbert den dritten Sieg in Folge für sein Team sichern.

Der Belgier gewann die „Königsetappe“ der Rundfahrt durch die Niederlande und Belgien in Andenne als Solist und übernahm das weiße Trikot des Spitzenreiters. “Wir hatten auf den 191,2 km viel Wind, und ich wusste, dass es hart werden würde. Ich habe meine Mannschaft an ihr Limit gebracht und musste nach meiner Attacke selber hart arbeiten“, sagte Gilbert im Ziel. „Die Strecke lag mir und ich wusste, dass ich im letzten Anstieg genug Vorsprung hatte. Ich habe bis ins Ziel alles gegeben.“

Bereits auf der ersten und zweiten Etappe überzeugt Sprinter André Greipel mit dem Etappensieg. Der Deutsche entschied die Auftaktetappe über 192,1 km im Sprint einer rund 20 Fahrer starken Spitzengruppe für sich. Tagessieg Nummer 2 holt der Deutsche im Sprint der zweiten Etappe locker und leicht. “Das ist was ganz Besonderes für mich. Es ist ein schönes Finale auf breiter Straße, wo jeder seine Chance hat”, sagte Greipel im Ziel.

Nach der Eneco-Tour hat Philippe Gilbert in der UCI-Weltrangliste seinen Rückstand auf Tour-Sieger Cadel Evans (BMC) deutlich verkürzen können. Der Belgische Meister sammelte bei der Rundfahrt 86 Punkte und kommt im vom Radsportweltverband am Montag veröffentlichten Ranking auf nunmehr 568 Zähler, nur sechs weniger als Evans, der nicht am Start war.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare