Alpencross Wien-Nizza: 16. Etappe

Gestern wäre ich beim Blogschreiben fasst erfroren und hatte echt alles an, was ich hatte. Aber auf 1900m wird es eben gleich kalt, wenn die Sonne untergeht. Habe erste Rückmeldung von Ärzte ohne Grenzen. E sind unter “Alpcross 2011” erst 500 euro eingegangen. Ich weiss zwar schon von mehr Leuten, die gespendet haben, aber dann haben wohl viele das Stichwort vergessen. Also bitte spendet etwas, wenn ihr das noch nicht gemacht habt, dafür quäle ich mich hier schließlich jeden Tag durch die Berge! Danke!!!

Sommer! Ich hofe sehr, er bleibt mir bis Nizza jetzt erhalten! Heute gab es einen herrlichen Auftakt auf den Iseran, was für ein toller Berg! Dann ein ätzendes Talzwischenspiel mit einem Wunder (davon später mehr) und ein unverhoffter Pass, den ich gar nicht auf der Liste hatte und ein schönes Finale auf den Télégraph!

Los gings bei strahlend blauem Himmel in eine herrliche Landschaft, der Iseran ist von hier wirklich ein Berg zum Genießen, nur noch 15km sanft ansteigend und ich hab ihn auch in aller Ruhe ausgekostet! Nur mein Oberschenkelmuskel im rechten Bein tat am Anfang ziemlich weh, aber bei der tollen Aussicht hab ich das bald vergessen!

Vorbei ging es an Wasserfällen und bald konnte man auch schon auf Val d´Isère runterschauen und ganz am Ende sieht man noch ein Zipfel vom Staussee. Kein Wunder, dass man bei dem schönen Pass so glücklich lachen kann!
Das Passschild war viel zu schnell da! Ich hätte noch stundenlang so weiter fahren können! Trotz 2770m war es kein bißchen kalt und man konnte nur mit leichter Windjacke in die Abfahrt starten! Toll! Oben stand, dass dies der höchste Pass Europas wäre, dachte immer Agnel und Bonnette sind höher, aber das sehe ich ja dann. Sonst an die Passexperten, stimmt das?

8

Auch die andere Seite des Berges ist wunderschön! Die Abfahrt macht richtig Spass, weil es lange Geraden gibt und man richtig schnell fahren kann. Leider dauerte der Spass nur 16km, dann wurde es richtig flach und ein Gegenwind! Das war eher ein Gegensturm und ich wusste bis zum Télégraph sind es von hier aus noch 60km! Wie soll ich das überleben? Die erste Rettung kam in Form von einem älteren Mann, der aber mit 75 noch so fit war, mir ein bißchen Windschatten zu geben, das tat gut!
Dann stieg die Strasse plötzlich wieder an! Hab ich doch glatt übersehen, dass hier auf dem Weg noch ein Pass liegt und das auch noch der Col de la Madeleine! Also bin ich jetzt doch wieder bei 41 Pässen und wenn ich am letzten Tag noch Kraft habe, werden es sogar noch ein paar mehr. Dann gabs eine schöne Abfahrt und dann wieder Gegenwind!

Und dann das Wunder! Ich habe extra fotografisch festgehalten, wo es passierte! Ganz plötzlich ohne das ich die Richtung gewechselt hätte, einfach so, drehte der Wind um 180 Grad und ich hatte Rückenwind! Gibts sowas????? Das ist doch ein echtes Wunder! Wow da ging es fasst doppelt so schnell!

Und dann eine große Überraschung, Sylvain hat mich plötzlich am Straßenrand mit einem Picknick überrascht und ich dachte, er würde erst am Télégraph auf mich warten. Wow tat das gut. Es gab alles was ich in Frankreich liebe: Baguette mit Ziegenkäse, Himbeertärtchen, Danette! Ich hoffe so vollgefressen werde ich noch den Télégraph hochkommen. Aber da brauchte ich keine Angst zu haben, dieses blöde Tal war noch lang genug zum Verdauen und es gab natürlich auch wieder Gegenwind und ging noch an der Autobahn lang und war megaheiß!

Man war ich froh, das der Télégraph anfing! Und ich war sowas von motiviert! Mir tat auch endlich nichts mehr weh! Und vor mir war ein Engländer, den wollte ich unbedingt kriegen, also bin ich den Berg echt hochgehächtet und habe ihn natürlich 2km vor dem Gipfel bekommen, so macht Radfahren Spass!

Der Télégraph war so schnell vorbei, es geht ja auch nicht wirklich hoch, die Berge in Frankreich, jedenfalls die ich bis jetzt kenne, sind ja auch viel harmloser als in Italien. Na bin mal gespannt auf den Agnel und Bonette, vielleicht sind die ja anders! So jetzt nur noch ne kurze Abfahrt nach Valloire und unter die Dusche!

Bis morgen!

Sag uns Deine Meinung

Kommentare