Grüße aus Korsika!

Ja, inzwischen bin ich schon 6 Tage hier. Aber so richtig Zeit meine Alpenfahrt zu verdauen hatte ich noch nicht, es gibt zu viele neue Eindrücke.

 

Auf jeden Fall habe ich sicher ein neues “Zen” auf dem Rad entdeckt. Sonst habe ich immer geschaut, wie lange der Pass noch ist und wie lange es wohl noch nach oben dauert. Aber das habe ich mir wirklich abgewöhnt, ich fahre einfach und genieße die Landschaft!

Meine Beine tun jedenfalls nicht mehr weh! Und ich habe das erste Mal in meinem Leben einen Ansatz von einer Wade! Am vergangenen Mittwoch  wollte ich nur einen kleinen Mittagsschlaf machen und habe gleich 5h geschlafen! Die anderen Tage waren etwas weniger erholsam, denn es war Sturm, da wird jede Hand am Boot gebraucht, also immer eine fürs Boot und eine zum Festhalten und bei so einem Wetter kann auch wirklich niemand schlafen! Heute war die See angenehm ruhig und man konnte sich schaukeln lassen und aufs Wasser gucken und wir haben auch Delfine gesehen!
Gottseidank ist mein Hintern immer noch klein genug, dass ich auf meinen Lieblingsplatz vorne am Bug passe, wo es am schönsten schaukelt und man alles im Blick hat!

In 2 Wochen bin ich wieder zuhause. Ich melde dann mich noch mal, auch um den Spendenendstand mitzuteilen!
Also bitte helft mit und spendet noch etwas:

Empfänger: Ärzte ohne Grenzen
Spendenkonto: 97 0 97
Empfängerbank: Bank für Sozialwirtschaft
Bankleitzahl: 370 205 00
Betreff: Alpcross 2011

Danke, Eure Anja.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare