Mountain Heroes auf Madagaskar Expedition

Martin Schindele konnte mit seinen Freunden, dem Allgäuer Tobi Bauer, sowie den beiden Schwaben Lukas und Philipp, eine traumhafte Erstbegehung der Tsaranoro Atsimo Nordwand im August in Madagaskar meistern.

Wir befinden uns mitten in der extrem schönen 700m senkrechten Nordwand des Tsaranoro Atsimo auf Madagaskar (das Traumland aller Zootiere…).
Begleitet vom lieblichen Gesang einiger „Omby betsaka“ (madagassisch: viele Rinder) kämpfen wir uns durch 18 Seillängen auf den Gipfel, an dem ein 4 Jahre alter Traum in Erfüllung geht. Auf die alte Frage nach dem „Wieso?“ können wir nur ein „Wieso nicht?!“ kontern.

Erstbestbegehung der Tsaranoro Atsimo Nordwand – “Dreams of Youth” 7b A1
Aus dem Ledge-Radio dröhnt „Hipp hipp hurra, alles ist super, alles ist wunderbar…“ von den Ärzten, welches das ganze Unternehmen beinahe schon zum reinen Spaß zieht.
Die Bayernfahne hängt am Portaledge und tanzt mit dem lauwarmen madagassischen Winterwind.
Lukas hängt einige Meter über uns und kündigt einen haarigen Cliff an einer Minileiste an, was uns nicht wirklich beeindruckt.
Philipp gibt ein „Jetzt stell dich nicht so an, des is doch a Henkel. Da kannst ja reinhocken“ und von Martin “Wusel” kommt ein passives „Dranbleiben – geht scho Luke!!!“
Durch diese massivste moralische Unterstützung seiner immertreuen Gefährten riskiert Lukas alles, bereit fürs Team die maximale Pressung zu erreichen.

Ganz, ganz vorsichtig belastet er den kleinen Cliff, der für Ihn in diesem Moment zum besten Freund in der Wand wird.
Langsam aber sicher interessieren wir 3 uns doch für die aktionreichhaltig, viel versprechende Szenerie.
„Luke, was geht?“ – „Scheint zu heben…“ Dann macht’s Zack Bumm Bäng – die Beziehung Minileiste-Cliff-Lukas war wohl von Anfang an zum Scheitern verurteilt und der kleine Schwabe hängt ein paar Meter weiter unten.
Gelächter dringt nach oben: „Scheint zu heben, Ja???
Näheres über die Mountain Heroes auf www.mountain-heroes.com/home.html

Video über das Projekt:

Madagaskar Expedition 2011 from kletterszene.com on Vimeo.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare