Vorhang auf für die Young Heroes 2012

Viele junge Fahrer sind unserem Aufruf gefolgt und haben sich bei uns um einen Platz im Canyon Young Heroes Team beworben. Stapelweise Bewerbungen wurden gelesen, gesichtet und beurteilt. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, das könnt Ihr uns glauben, aber wir haben eben leider nur zehn Plätze zu vergeben.

Umso mehr freuen wir uns, dass wir Euch nun endlich die zehn ausgewählten jungen Talente für unser Nachwuchsförderungsprogramm Canyon Young Heroes 2012 präsentieren können.

So wird das neue Young Heroes Trikot aussehen!

Die jungen Helden fahren weiterhin für ihren Heimatverein und bekommen von uns das Rundum-Sorglospaket in Form von materiellem Support und mentaler Unterstützung durch den ehemaligen Profi Erik Zabel. Perfekte Bedingungen für eine erfolgreiche Saison.

Im TV wäre genau jetzt der Moment, in dem der dritte Werbeblock beginnt, bevor endlich nach minutenlangem Geschwafel die Kandidaten genannt werden. Nicht so bei uns, also sagen wir:

Licht aus! Spot an! Das sind die neuen Canyon Young Heroes 2012

Alex Mengoulas (13.07.1997)
Niederlande

Michael O‘ Loughlin (14.02.1997)
Irland

Mathias Norsgaard Jørgensen (05.05.1997)
Dänemark

Mikkel Frøhlich Honoré (21.01.1997)
Dänemark

Mathieu Rigollot (08.01.1997)
Frankreich

Eva Maria Palm (07.11.1997)
Belgien

Manuel Porzner (25.02.1996)
Deutschland

Karl Burchardt (19.04.1997)
Deutschland

Marcus Kvist (07.11.1997)
Schweden

Jonathan Couanon (08.04.1997)
Frankreich

In den kommenden Tagen werden wir Euch die neuen Gesichter hier im Blog einzeln vorstellen.

Los geht’s mit Alex Mengoulas aus den Niederlanden

Hi Alex,
Glückwunsch, Du bist im Team!

[Bild nicht gefunden]

Was bedeutet es für Dich Teil des Canyon Young Heroes Programms zu sein?
Ich bin sehr glücklich darüber, ein Teil des Young Heroes Teams zu sein, wo wir sehr viel Neues von sehr erfahrenen Radsportlern wie Erik Zabel lernen werden. Ich freue mich auch auf die erste Begegnung mit den anderen Jungen und Mädchen im Canyon Young Heroes Team, mit denen ich eng zusammen arbeiten möchte, um hoffentlich große Erfolge in der kommenden Saison feiern zu dürfen.

Erzähl uns etwas über Dich. Wie bist Du zum Radsport gekommen?
Ich bin Alex Mengoulas aus Holland. Ich wurde am 13. Juli 1997 in Almere geboren. Ich habe einen griechischen Vater und eine holländische Mutter. Ich besuche eine Sportschule, wo wir mehr Zeit fürs Training haben oder Trainingslager besuchen.
Nachdem ich das Gehen gelernt habe, hat es nicht allzu lange gedauert, bis ich Fahrrad fahren konnte. Dies habe ich meinem Vater zu verdanken, der ein leidenschaftlicher Radfahrer ist. Durch ihn habe ich dann auch meine eigene Leidenschaft für den Radsport entdeckt.

Auf welche Deiner bisherigen Erfolge bist Du besonders stolz?
Ich bin sehr stolz auf meine zweite holländische Meisterschaft, die ich erstmals 2010 gewann. Dies war die erste Verteidigung meines Titels. Die Trails waren sehr anspruchsvoll mit sehr vielen Anstiegen und die Konkurrenz war sehr stark. Ich beendete das Rennen weit vor meinem nächsten Gegner. Diesen Sieg werde ich nie vergessen und es war ein tolles Gefühl.

Was hast Du Dir für die Saison 2012 vorgenommen?
2012 möchte ich viele Klassiker in Holland, Belgien und Deutschland fahren. 2012 sind die wichtigsten Rennen für mich die TMP-Tour, die Youth Tour Assen, die holländische Meisterschaft und Hamburg.

Wo möchtest Du in fünf Jahren stehen?
In 5 Jahren möchte ich einen Vertrag bei einem erfolgreichen internationalen Team ergattern. In Zukunft möchte ich tolle Siege bei den großen Klassikern und Etappenrennen wie dem Giro, der Tour de France und der Spanienrundfahrt einfahren.

Viele Grüße
Alex Mengoulas

Weiter geht’s mit  Michael O‘ Loughlin aus Irland und Jonathan Cuanon aus Frankreich

Vorstellung: Mathias Norsgaard Jørgensen und Mikkel Honoré aus Dänemark

Interviews mit Mathieu Rigollot aus Frankreich und Manuel Porzner aus Deutschland

Sag uns Deine Meinung

Kommentare