Nicht viel taktieren, auf die Plätze, fertig, los – Rudi Seligs Premiere bei der Polen-Rundfahrt