Riesenerfolg für die Mountain Heroes in der Lenzerheide

Unter den 777 Startern, die sich am vergangenen Wochenende im Rahmen des Freeride Race Trek Bike Attack vom Gipfel des 2861m hohen Rothorns hinunter nach Churwalden kämpften, waren auch die drei Mountain Heroes Marco, Johannes und Ines.

Ines Thoma in Action / Foto: Sportograf

Beide Jungs schafften sich mit einer super Qualifikation eine optimale Ausgangslage fürs finale Rennen: Johannes erreichte in einer Zeit von 17:10 Min. einen Startplatz in Sektor 1 und Marco mit dem 17. Platz, in 16:37 Min., sogar einen der heißbegehrten 20 Startplätze des Sektors 0, was ihm einen Start in der 3. Reihe der 777 Starter ermöglichte. Während diese Hochform für Johannes leider das sonntägliche Rennen nicht überstand, da er sich nach gut der Hälfte des Rennens einen Defekt holte und viele Meter zu Fuß bis ins Ziel bewältigen musste, konnte Marco seine Leistung wiederholen. Er finishte auf einem herausragenden 14. Platz und war somit in einer Zeit von 34:11 Min. als bester Deutscher sehr zufrieden. Seine Stärke zeigte er nicht nur im Downhill, sondern ebenso in den Tretpassagen, in denen er einige Kontrahenten hinter sich ließ.

Ines Thoma, die nach einem heftigen Trainingssturz am Freitag mit gemischten Gefühlen die Qualifikation antrat, konnte ihre Topleistung des vergangenen Jahres wiederholen und landete mit nur 0,2 Sek. Rückstand auf Rang 2. Mit diesem Gefühl im Hinterkopf hieß es dann am Sonntag noch einmal Zähne zusammenbeißen und Kräfte schonen, damit im 2. Streckenteil, der mit einigen kurzen aber steilen Anstiegen gespickt ist, nochmal die Kondition ausgespielt werden kann.
Nach 38:59 Min. stand das unglaubliche Ergebnis fest: Ines gewinnt mit über 30 Sek. Vorsprung die TREK Bike Attack 2012.

Helen ging in Nordenau auf die 63 km lange Marathonstrecke und konnte sich über einen Stockerlplatz, sowohl in der Gesamtwertung (3.) als auch in der Altersklassenwertung (2.) freuen.
Als nächstes geht es nun für sie nach Donaueschingen zur Trans Schwarzwald.
Patrick startete bei der ersten Hindelanger Pumptrack Meisterschaft und konnte sich bei seinem ersten Wettkampf in dieser Disziplin gleich den zweiten Platz erringen.

Wir gratulieren den Mountain Heroes und wünsche weiterhin eine tolle Saison!

Sag uns Deine Meinung

Kommentare