Canyon Young Heroes – ein Projekt für die Zukunft

Radsport ist Leidenschaft. Canyon ist Radsport. Im Jahr 2008 wurde die Young Heroes Initiative von Canyon ins Leben gerufen und damals schafften es erstmals 15 talentierte Rennfahrer in dieses Projekt. Seitdem erfreut sich das Young Heroes Programm immer größerer Beliebtheit und Jahr für Jahr bewerben sich mehr Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren bei uns.

Ziel dieser Initiative ist es, den Radsport-Nachwuchs zu fördern und somit den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft, möglicherweise sogar im Profizirkus zu legen.
Im Moment besteht das Young Heroes Team aus 19 begeisterten Radsportlern, die alle für ihre jeweiligen Heimatvereine fahren, aber von Canyon mit Material und Bekleidung ausgestattet werden. Und dieses Material ist eines Profis würdig. Alle Nachwuchssportler dürfen auf einem Canyon CF SLX fahren, mit dem auch unser WorldTour-Team Katusha um Siege kämpft.

Making Of  - Young Heroes 2012 in der Toskana, Italien

Zum größten Teil starten die Jugendlichen, die aus ganz Europa stammen, in ihren Heimatländern. Aber es gibt auch Teamtreffen und Etappenrennen bei denen sie gemeinsam an den Start gehen, so zum Beispiel die Young Classics in Hamburg oder die Jugendtour in Assen und bei denen sie durch ihren Mentor und unseren Markenbotschafter Erik Zabel tatkräftig unterstützt und betreut werden.

Making Of  - Young Heroes 2012 in der Toskana, Italie

Dass dieses Projekt Früchte trägt und sich zukünftig immer mehr einen Namen im Radsport machen wird, konnten wir im Laufe dieser Saison sehen.
Allein in Deutschland konnten sich 2012 drei Fahrer des Young Heroes Projektes den nationalen Titel in ihrer jeweiligen Altersklasse sichern.

So fuhr Jan Brockhoff, inzwischen Friend of Canyon und ehemaliger Young Hero, bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Rheinbach den Titel der Junioren ein.

Und Young Hero Jonas Bokeloh, der zwei Jahre zuvor schon Deutscher Schülermeister war, holte sich am gleichen Wochenende in Rheinbach den Titel des Deutschen Meisters in der U17-Klasse.

Zu den Rennberichten

Rick Zabel ist Deutscher U23-Straßenradmeister
Den dritten nationalen Titel gewann unser Friend of Canyon Rick Zabel, der inzwischen für das Continental Team Rabobank in den Niederlanden fährt, am vergangenen Wochenende bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Landshut. Hierbei gab Mentor Erik Zabel den Startschuss für die 166 Kilometer lange Hatz nach dem Titel und er fungierte nebenbei auch als Betreuer für seinen Sohn und reichte ihm vom Straßenrand aus Flaschen an.
Nach dem Sprung in die richtige Gruppe und einem Vierkampf in der letzten Runde, überquerte Rick Zabel nach einer Zeit von 4:15 05 Stunden und mit einem Schnitt von 39 Kilometern pro Stunde die Ziellinie als neuer Deutscher U23-Straßenradmeister.

Wir gratulieren all unseren Nachwuchstalenten zu ihren Titeln, wünschen ihnen viel Erfolg auf ihrem Weg in den Profiradsport und freuen uns, wenn Karsten Migels in Zukunft neben dem “Radhersteller aus Koblenz” auch das Canyon Young Heroes Projekt bei den Übertragungen der Tour de France erwähnt.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare