“Queen of Kona“ Leanda Cave und Ironman Arizona Gewinner Nils Frommhold auf dem Speedmax CF zum Sieg

Es ist das schnellste Zeitfahrrad der Welt : das Speedmax CF. Jedes kleinste Detail am Rahmen ist durchdacht und alle Komponenten – von der Gabel über Vorbau, Lenker bis zu den perfekt integrierten Bremsen – wurden von Grund auf neu konstruiert und perfekt auf den Einsatzbereich abgestimmt.
Ab dieser Saison werden gleich zwei Top-Triatleten bei den bedeutendsten Rennen der Welt mit dem Canyon Flagschiff an den Start gehen und um Podiumsplätze kämpfen.

„Queen auf Kona“ und vierfache Weltmeisterin Leanda Cave

Sie ist die derzeit weltbeste Triathletin auf der Mittel- und Langdistanz, Leanda Cave. Ab dieser Saison wird die vierfache Weltmeistern Leanda Cave ihre Rennen auf Rädern des Koblenzer Radherstellers Canyon Bicycles bestreiten. Ihre Mission für 2013 ist klar abgesteckt: ihre Dominanz in der Triathlon Langdistanz bestätigen und den Titel als Ironman Weltmeisterin verteidigen.

Sebastian Jadczak (Canyon Produktmanager), „Queen of Kona“ Leanda Cave und Jürgen Zäck beim ersten Bike-Test auf Phuket
Sebastian Jadczak (Canyon Produktmanager ), Leanda Cave und Jürgen Zäck auf Phuket

Die 34-jährige Waliserin krönte ihre erfolgreiche Saison 2012 mit der doppelten Weltmeisterschaft – sowohl bei der 70.3 Ironman Weltmeisterschaft in Las Vegas als auch bei der legendären Ironman Weltmeisterschaft in Kona auf Hawaii. Sie ist die einzige Sportlerin in der Geschichte dieses Sports, die beide Titel in derselben Saison für sich entscheiden konnte.

Mit dem Speedmax CF zu neuen Erfolgen
Ihr neues Arbeitsgerät ist das mehrfach ausgezeichnete Zeitfahrrad Canyon Speedmax CF, das dank unterschiedlichster Kombinationsmöglichkeiten von Vorbau, Basislenker, Extensions und Spacern volle Flexibilität bietet und perfekt auf Leandas Anforderrungen optimiert ist. Im laufenden Wintertraining und bei kurzen, bergigen, technisch anspruchsvollen Wettkämpfen setzt die 34-jährige Waliserin auf das Aeroad CF mit speziellem Triathlon Setup.

Speedmax CF im Union Jack-Design
Speedmax CF

Offizieller Auftakt in die neue Saison ist am 3. März mit dem Start beim legendären „Escape from Alcatraz“, bei dem Leanda Cave bereits dreimal den ersten Platz holte. Am 14. Juli wird sie ihre Ironman-Form bei der Challenge Roth auf die Probe stellen. Ihr derzeitiger Erfolg und die kontinuierliche Steigerung ihrer Leistung seit Beginn ihrer Profikarriere im Jahr 2001 wirft große Schatten voraus.

Wir freuen uns auf die erste gemeinsame Saison an der Seite von Leanda Cave auf ihrem Weg den Titel der amtierenden “Queen of Kona” zu verteidigen.

Bühne frei für den Ironman Arizona Gewinner Nils Frommhold

Name: Nils Frommhold
Geboren am: 17.09.1986 in Berlin
Wohn- und Trainingsort: Freiburg / Potsdam
Triathlon Profi auf der Lang-/ Mitteldistanz

Er ist ein echter Kämpfer. Mir seinen gerade einmal 26 Jahren hat Nils schon viel erlebt. 2012 feierte er sein erfolgreices Comeback und krönte seinen Saisonabschluss mit einem Paukenschlag. Gleich bei seiner Premiere konnte der 26 jährige Berliner den Ironman Arizona gewinnen und das mit einer hervorragenden Zeit von 8:03:13 Stunden. Ab dieser Saison wird Nils auf dem Speedmax CF und dem Aeroad CF im Triathlon Setup bevorzugt auf der Mittel-/ und Langstrecke starten und ganz vorne im Feld mitmischen. Immer vor Augen sein großes Ziel 2014: der legendäre Ironman auf Hawaii.

Nils Frommhold / Foto: Ruben Elstner

Bisher war die olympische Kurzdistanz die Heimat des Berliners, der nach dem Absolvieren des Seepferdchens seine Kinder- und Jugendzeit fast ausschließlich im Schwimmbecken verbrachte. In dieser Zeit sahnte er einige regionale und auch nationale Titel ab, bis er 2005 die Badehose vorerst an den Nagel hing. Der Leistungssport schien ihm aber doch in die Wiege gelegt und so entdeckte er nur sechs Monate nach seinem Rücktritt, dass die Kombination von drei Ausdauersportarten doch einen gewissen Reiz auf ihn ausübte. So wurde Triathlon zu seiner neuen Leidenschaft.

2008 schnupperte er bei der U23 WM in Kanada erstmals internationale Luft und entschied sich diesen Sport professionell zu betreiben. 2009 gewann er bei der 1. Deutschen Meisterschaft der U23 am Schliersee die Goldmedaille; 2010 versuchte er sich in Zusammenarbeit mit seinem Bundestrainer Roland Knoll in der Weltspitze zu etablieren. Doch leider folgte schon im Jahr darauf ein herber Rückschlag und Nils musste aufgrund eines Ermüdungsbruchs im Schienbein neun Monate verletzungsbedingt pausieren. Aber aus dieser Krise ging der Triathlet bestärkt hervor und arbeitete mit seinem neuen Trainer Wolfram Bott erfolgreich an seinem Comeback für 2012. Und es hat sich ausgezahlt. Nach anfänglich nur durchschnittlichen Ergebnissen kam nach dem Gewinn des Frankfurt City Triathlon der Paukenschlag am Ende der Saison – Sieger bei seiner ersten Langdistanz beim Ironman in Arizona in 8:03:13 Stunden.

Die Saisonvorbereitung läuft…
Im kalten Deutschland bereitet sich Nils derzeit auf seinem neuen Grand Canyon CF SLX 29er auf die Saison vor, bevor es in Kürze zum Training unter die Sonne von Fuerteventura geht. Danach geht es voraussichtlich weiter nach Mallorca, wo er im Mai seine ersten 70.3 Wettkämpfe bestreiten möchte.
Die Weichen sind gestellt: Canyon und Nils Frommhold auf dem Weg nach Hawaii 2014.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare