Lebensgefühl, Action, Spaß – Enduro

Der Startschuss fällt, Du trittst in die Pedale, lässt die Kurbeln rotieren. Schneller, immer schneller kletterst Du den kurzen, knackigen Anstieg hoch. Oben angekommen atmest Du kurz durch, suchst Dir Deine Linie und donnerst los. Dein Ziel: den Trail runter und das so schnell wie möglich. Du schießt in die engen Kurven, lässt Deine Gegner hinter Dir, Dein Puls hämmert, ein Adrenalin-Kick jagt den nächsten. Es gibt nichts außer Dir, Deinem Bike und der Wahnsinns-Abfahrt.
Spaß, Action, Freiheit: Mountainbiken in seiner ursprünglichsten Form – Pure Cycling in Vollendung… das ist Enduro!

Strive for the podium

Kaum ein Magazin, dass nicht drüber schreibt, kaum ein Hersteller, der nicht spezielle Bikes oder die passenden Klamotten anbietet – spätestens seit der letzten Saison ist Enduro in aller Munde. 2013 feiert nun sogar die erste offizielle Enduro World Series Premiere. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff Enduro?

Was bitte ist Enduro?
Ursprünglich kommt der Begriff Enduro aus dem Motocross und bezeichnet abgeleitet von dem englischen Wort „endurance“ eine Ausdauerdisziplin. Im Mountainbike-Bereich beinhaltet Enduro aber weit mehr als nur eine Disziplin.
Kurz gesagt, Enduro lässt sich in keine Schublade packen und das ist es auch gut so. Es gibt de facto keine konkrete Definition: Es ist eine Mischung aus Cross-Country und Downhill. Ein spannender Wechsel von kurzen Anstiegen und technisch anspruchsvollen, rasanten Abfahrten. Ebenso variantenreich ist auch der Rennmodus bei den verschiedenen Events: mal als Einzelstarter, mal im Massenstart, mal mit Zeitnahmen auf der gesamten Strecke, mal nur auf der Downhill-Passage. (Fast) alles ist möglich…

Impression

Abenteuerlust,
Offenheit für Neues, Durchhaltevermögen, Kampfgeist und vor allem Spaß am Biken das ist es was Enduro ausmacht. Aus immer mehr Disziplinen wechseln Fahrer in die Enduro Szene, egal ob 4Crosss, Downhill oder Cross-Country – Enduro ist offen für jedermann, aber wer richtig gut sein will, der muss hart arbeiten. Kraft, Ausdauer, sauberer Fahrstil, Vielseitigkeit und Konzentration – dieser Sport fordert einem einiges ab.

Canyon Factory Enduro Team
In den kommenden Tagen stellen wir Dir unsere neuen Teamfahrer vor. Von wem die Rede ist? Wir sprechen da vom schottischen Bikeprofi Joe Barnes, den deutschen Top-Fahrern Ines Thoma, Marco Bühler. Ja und dann noch von… da müsst ihr euch noch ein bisschen gedulden…
Ihr Arbeitsgerät: das Enduro-Bike Strive Race. Ihre Mission: Top-Platzierungen!
Freu Dich auf interessante Interviews, coole Fotos und vor allem eine tolle erste Saison mit dem Canyon Factory Enduro Team – spannende Rennen und Siege inklusive!

Sag uns Deine Meinung

Kommentare