Doppelsieg! Topeak-Ergon Racing Team in Bestform beim Andalucia Bike Race

Erste Bewährungsprobe 2013 für das Topeak-Ergon Racing Team. Beim Andalucia Bike Race vom 24.2.-1.3.2013 rund um Cordoba/Spanien ist mit Alban Lakata, Robert Mennen und Sally Bigham die gesamte Marathon-Elite des MTB-Rennstalls am Start. Und noch eine tolle Neuigkeit: Ab sofort fährt die 31-jährige Schweizerin Milena Landtwing im Topeak-Ergon-Jersey. Als Partnerin von Sally Bigham glänzte sie schon bei zahlreichen Etappenrennen und konnte im letzten Jahr neben der Transalp auch das Rennen in Andalusien mit Sally in überzeugender Manier gewinnen.

Topeak-Ergon Racing Team startet beim Andalucia Bike Race durch
Das Topeak-Ergon Racing Team befindet sich schon wieder auf Erfolgskurs. Nachdem Sally Bigham und Milena Landtwing schon die Etappen eins und zwei dominiert haben, konnten sie gestern auch den dritten Streckenabschnitt für sich entscheiden. Und es gab noch einen Grund zu feier, denn es gab einen Doppelsieg — auch Alban und Robert finishten als Erste. Im Gesamtklassement führen jetzt beide Topeak-Ergon-Teams.

Sieg auf der ersten Etappe für Sally Bigham und Milena Landtwing / Foto: Sportograf

Sally Bigham im Ziel: „Das war heute wieder eine sehr schöne Etappe für Milena und mich. Ich bin sehr froh, dass wir trotz technischer Probleme nicht zuviel Zeit verloren haben und somit auch die dritte Etappe gewinnen konnten.”

Auch die Marathon-Herren Alban Lakata und Robert Mennen kommen jetzt richtig in Fahrt. Nach ihrem dritten Platz auf der ersten Etappe, folgte Platz zwei auf der zweiten und schließlich Platz eins auf der dritten Etappe. Damit waren sie jeden Tag auf dem Podium und jedes Mal sind sie eine Stufe höher geklettert..

Insgesamt haben die vier Topeak-Ergon-Profis nach drei Etappen und gut der Hälfte des Rennens schon knapp 210 Kilometer und 5.535 Höhenmeter absolviert. Das Streckenprofil beinhaltet alles was das MTB-Herz begehrt: knackige Anstiege wechseln sich ständig ab mit kernigen Downhills, kniffligen Singletrails und ruppigen Schotterpisten. Von den äußeren Bedingungen ähnelt das Andalucia Bike Race dem Cape Epic und ist daher, vor allem für die Teilnehmer des demnächst anstehenden Etappenrennens in Südafrika eine willkommene Vorbereitung.

Heute, 27. Februar geht es von Bedmar über 68,7 Kilometer nach Mancha Real. Dieser Streckenabschnitt ist mit seinen 3.055 Höhenmetern quasi die Königsetappe des Andalucia Bike Race und wird eventuell schon eine Vorentscheidung bringen. Die letzten beiden Etappen werden dann im Nordosten Andalusiens rund um Jaén ausgetragen. Die Stadt liegt in 574 Metern Höhe, malerisch eingebettet im weiten Flusstal des Guadalquivir zwischen den mit Olivenbäumen bewachsenen Bergen La Pandera und Jabalcuz.

Quelle: Teamnews Topeak-Ergon Racing Team

Sag uns Deine Meinung

Kommentare