Wolfram Kurschat: Die Basis ist eine gesunde Ernährung

Es ist wahr! Über gesunde Ernährung kann man seine Leistung nicht nur steigern, sondern zum richtigen Zeitpunkt in der Saison passend zum persönlichen Trainingskonzept sogar auf ein neues Niveau boosten.

Das Thema gesunde Ernährung sollte aber nicht nur für die Sportler unter uns interessant sein, sondern stellt auch einen zentralen Punkt im alltäglichen Management der persönlichen Gesundheit dar. Als Sportler bemerkt man jedoch sehr schnell die positiven Effekte einer gesunden ausgewogenen Ernährungsweise und bekommt durch die resultierende höhere Leistungsfähigkeit auch schnell das entsprechende Feedback.

Aber jetzt stellt sich erst einmal die Frage, was bedeutet überhaupt gesund. Wichtig ist an dieser Stelle, dass man sich ein Bewusstsein für eine gesunde Ernährungsstrategie schafft, die alltagstauglich zu realisieren ist – denn das Ziel ist es hier nicht sich das Leben schwerer zu machen und Konzepte zu verfolgen, welche sich nicht an jedem Ort ohne Probleme umsetzen lassen.

Auf dem Markt der Ernährungsstrategien gibt es eine Vielzahl an sehr speziellen Konzepten – sprich Diäten (dieses Wort steht per Definition nicht für eine Nahrungsrestriktion, sondern wird im wissenschaftlichen Sinne als Fachbegriff für ´spezielle Ernährungsweise´ verwendet.

Zuerst sollte man sich ein grundlegendes Bewusstsein für eine gesunde Ernährung schaffen indem man versucht den Unterschied zwischen gesunden und nicht so optimalen Lebensmitteln zu verstehen.

Bei einem ausgewogenen Konzept wird es dann auch nicht darum gehen in die Extreme zu verfallen. Vielmehr sollte man versuchen, die gesunden Lebensmittel in den Vordergrund zu stellen. Wenn es nicht anders geht, so kann man dann auch ohne Sorge einmal kurz die neue Linie verlassen.

Gesund sind im allgemeinen die Lebensmittel, welche man als natürlich bezeichnen kann. Verzichten kann man somit auf alle Fertigprodukte, die lebensmittelchemisch zubereitet sind.

Die größte Schwierigkeit ergibt sich daraus, dass die gesunden Lebensmittel erst zu einem Gericht zusammengestellt und zubereitet werden müssen – das kostet dann doch etwas mehr Zeit, als die Fertigprodukte auf den Tisch zu bringen.

Die Basisernährung sollte somit auf natürlichen Lebensmitteln beruhen, welche als Quelle der einzelnen Nährstoffe dient.

Beim Frühstück kann man hier schon anfangen und auf die Komplett-Müslimischung verzichten. Hier kann man sich dann aus einem Satz ausgesuchter Zutaten an Flocken und Körnern mit frischem Obst und Milchprodukten ganz einfach den besseren Start in den Tag schaffen indem man die versteckten Fette und Zucker umgeht.

Über einen ausgewogene Ernährung gibt man seinem Körper all die Nährstoffe die wichtig sind, damit alle lebensnotwendigen Stoffwechselprozess optimal ablaufen können. Somit hat man dann auch eine höhere Leistungsfähigkeit im Sport.

Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett, Ballast/Pflanzenstoffe, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und weitere essentielle Nährstoffe findet man in den natürlichen Lebensmitteln und hat die Möglichkeit sehr tolle Gerichte zuzubereiten.

Hat man sich ein Basisverständnis zum Thema gesunde Ernährung geschaffen, so kann man nun auch ein Ernährungsstrategie verfolgen, die das tägliche Training unterstützt, indem man mit den Nahrungsanteilen von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen spielt.

Das Thema Ernährung ist sehr komplex, da nicht jeder Mensch alles verträgt, oder aus persönlichen Gründen besondere Strategien verfolgt. Letztlich stellt das auch kein Problem dar, da man die einzelnen Nährstoffe, die man benötigt in einer Vielzahl von Lebensmittel findet. Wichtig ist letztlich nur, dass man keine Mangelzustände aufkommen lässt, denn unter diesen Bedingungen kann der Stoffwechsel nicht mehr optimal ablaufen. Der Sportler bemerkt dies sehr schnell, da die sportliche Leistung in den Keller geht.

In den kommenden Beiträgen gibt es ein paar sehr interessante Infos, wie man seine sportliche Leistung durch die Unterstützung einer gesunden und überlegten Ernährungsstrategie auf ein neues Niveau bringen kann und dazu ein paar von Wolfman´s spezial Rezepten.

Alle Beiträge der Serie im Überblick

Sag uns Deine Meinung

Kommentare