Canyon-Sieg bei “Eschborn-Frankfurt” durch Simon Spilak

Da hatte Erik Zabel wieder einmal den richtigen Riecher. Am Samstag während der Stoppomat Challenge beim Pure Cycling Festival tippte der Canyon-Markenbotschafter und Sportliche Leiter von Team Katusha auf Simon Spilak als Sieger bei “Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt”.

Vier Tage später wurde Zabels Vorhersage zur Realität. Der Slowene düpierte die komplette Sprinterelite um André Greipel und John Degenkolb und setzte sich auf seinem Canyon Bike vor Vorjahresgewinner Moreno Moser durch.

Simon Spilak siegt bei

Nächster großer Triumph für Spilak
Und das, obwohl Spilak ursprünglich gar nicht für das Rennen vorgesehen war. “Wir haben entschieden, dass ich aufgrund meiner momentanen Form doch teilnehmen werde, und es hat sich ausgezahlt”, freute sich Spilak nach dem Rennen.

Nach seinem Sieg beim GP Miguel Indurain sowie dem zweiten Platz in der Gesamtwertung der Tour de Romandie fügte der 26-Jährige mit dem Triumph beim deutschen Eintagesklassiker einen weiteren großen Erfolg zu seinen Palmares hinzu: “Die erste Hälfte der Saison habe ich nun abgeschlossen und ich bin mit meinen Ergebnissen sehr zufrieden.”

Gratulation an Simon und das ganze Katusha-Team!

Sag uns Deine Meinung

Kommentare