Welcome to Enduro – perfekter Auftakt für das Canyon Factory Enduro Team in Riva

Spaß, Action und Freiheit: Enduro ist Mountainbiken in Reinform. Wen wundert es da, dass das neu gegründete CANYON Factory Enduro Team heiß auf die Saison ist?! Vergangenes Wochenende gingen der französische Downhill-Weltmeister Fabien Barel, der schottische Bike-Pro Joe Barnes sowie die deutschen Top-Fahrer Marco Bühler, Eugen-Maxi Dickerhoff und Ines Thoma zum ersten Mal gemeinsam an den Start – und setzten ein erstes Ausrufezeichen.
Beim zweiten Rennen der Specialized-SRAM Enduro Series in Riva del Garda (ITA) sicherte sich Fabien souverän den ersten Platz der Klasse Men, Ines den zweiten Platz in der Klasse Women. Des Weiteren holten sich Fabien, Joe und Maxi den Sieg in der Teamwertung.

Ein brandaktueller Videoclip stellt das Team näher vor:

Das CANYON Factory Enduro Team wurde Anfang dieses Jahres gegründet und hat bereits ein gemeinsames Trainingslager und die ersten Rennen hinter sich. Fabien Barel ist dabei das sportliche Aushängeschild des Teams. Der talentierte Weltmeister wird seine Erfahrungen an die deutschen Teamkollegen Marco Bühler, Eugen-Maxi Dickerhoff sowie Teamkollegin Ines Thoma weitergeben und sie zu Höchstleistungen anspornen. Aber auch der Schotte Joe Barnes wird seine ohnehin schon sehr guten Enduro-Qualitäten weiter ausbauen und mit Fabien ein unschlagbares Duo an der Spitze des CANYON Factory Enduro Teams bilden. Fabien Barel, seines Zeichens studierter Ingenieur, ist zudem technisch äußerst versiert und wird seine Anregungen in den Entwicklungsprozess neuer Räder einfließen lassen.

Das Team ist hochmotiviert, die Rennen erfolgreich zu bestreiten. Flo Goral, Teammanager des CANYON Factory Enduro Teams, ist begeistert von der Chemie des Teams. „Ich wünsche mir für das Debüt der Enduro World Series, dass im Wettbewerb immer auch der ‚Soul‘ der Enduro-Disziplin mitschwingt“, so Flo Goral. „Das bedeutet für unsere Fahrer volle Konzentration bei den Rennen, aber genauso wichtig sind uns der Spaß an der Sache und das anschließende gemütliche Beisammensein.“

Canyon Factory Enduro Teamtreffen in Nizza  / Foto: Markus Greber

Diese Einstellung kommt seinen „Schützlingen“ sicher sehr entgegen: alle fünf Fahrer stellten ihr fahrerisches Können in der Vergangenheit erfolgreich unter Beweis – ohne dabei verbissen zu wirken. Da ist allen voran der 32-jährige Franzose Fabien Barel. Der ehemalige Downhill-Fahrer wurde in dieser Disziplin dreimal Weltmeister und konnte Mitte April den ersten Sieg im Enduro-Bereich einfahren: In Digne-les-Bains gewann er den ersten Platz des Enduro des Terres Noires Rennens. Auch beim Rennen der Specialized-SRAM Enduro Series 2013 in Riva del Garda legte er eine Bestplatzierung hin. Super Voraussetzungen also, auch bei der Enduro World Series vorne mitzumischen.

Canyon Factory Enduro Team in Riva / Foto: Markus Greber

Auch der Schotte Joe Barnes ist kein unbeschriebenes Blatt. Der 24-Jährige ist Mitglied der unschlagbaren Kombo „Dudes of Hazzard“, die schon im vergangenen Jahr in der Enduro-Szene für Aufsehen sorgte. Außerdem gewann er im Enduro-Bereich seit 2010 die Irish Gravity Enduro Series, zweimal die schottische MacAvalanche und wurde zweimal Zehnter bei der Megavalanche Alpe d’Huez. Beim Rennen der Specialized-SRAM Enduro Series 2013 in Treuchtlingen (GER) erreichte er den zweiten Platz in der Klasse Men. Davor fuhr er als Downhiller zahlreiche Erfolge ein und ist u.a. zweifacher schottischer Downhill-Champion.

Die deutschen Topfahrer Marco Bühler, Eugen-Maxi Dickerhoff sowie Ines Thoma sind ebenfalls nicht unbekannt in der Szene. So ist die 23-jährige Allgäuerin derzeit eine der fittesten und schnellsten Fahrerinnen Deutschlands und legte in der vergangenen Saison einen Podiumsplatz nach dem nächsten hin. Unter anderem stand sie 2012 beim Specialized Enduro Ride in Willingen sowie beim Dakine Trailfox Flims ganz oben auf dem Treppchen. 2013 erzielte sie in Riva del Garda beim zweiten Rennen der Specialized-SRAM Enduro Series den zweiten Platz in der Klasse Women. Eugen-Maxi Dickerhoff ist seit Jahren erfolgreich im Gravity-Bereich am Start und arbeitet daneben als Journalist. Dabei kann auch er mit Top-Ergebnissen in den Dakine Trailfox Flims aufwarten und landete dort bereits vier Mal unter den Top 10. Mit seinen 20 Jahren ist Marco Bühler das jüngste Teammitglied, schnupperte aber in den vergangenen Jahren ebenfalls schon genügend Rennluft. Seine bis dato beste Platzierung ist der dritte Platz beim Crema Cycle Short Track in Willingen 2012.

Noch wird die erste Saison der Enduro World Series mit Spannung erwartet und es ist nicht abzusehen, welche Fahrer die Nase vorn haben werden. Doch eines ist sicher: Das CANYON Factory Enduro Team ist bestens vorbereitet und aufgestellt!

Sag uns Deine Meinung

Kommentare