Strahlendes Wetter, strahlende Gesichter!

Regen, Kälte, Wind – und dann riss der Himmel auf! Nicht nur das Wetter machte es am vergangenen Wochenende bei Red Bull Berg Line in Winterberg spannend. Auch die CANYON-Fahrer Thomas Genon und Anton Thelander hielten die rund 20.000 Zuschauer mit ihren spektakulären Tricks in Atem. Am Ende sicherte sich der Schwede Anton Thelander einen sensationellen dritten Platz und fuhr damit seinen bisher größten Karriere-Erfolg ein. Thomas Genon erreichte gleich dahinter Rang vier. Damit bestätigte der Belgier final seinen Startplatz bei den X Games Munich. Die Highlights der beiden Fahrer bei Red Bull Berg Line zeigt der eigens produzierte Event-Clip:

So viel steht fest: Von diesem Jungen werden wir noch viel hören! Beim Red Bull Berg Line, dem einzigen deutschen Gold-Event der FMB World Tour, landete Anton Thelander auf einem überraschenden Platz 3. Auch in diesem Jahr überzeugte Red Bull Berg Line mit einem überragenden Fahrerfeld und einem äußerst hohen Trick-Level. Dass er unter den „Großen“ schon mehr als mithalten kann, bewies Anton Thelander dabei nicht nur in Winterberg. Das18-jährige Jungtalent, das seit 2013 bei CANYON unter Vertrag steht, holte sich beim Vienna Air King eine Wildcard für Red Bull Berg Line und erlebte in Winterberg sein Karriere-Highlight. Vor allem bei seinem zweiten Run der Finals demonstrierte der Schwede, wie sauber und auf welch technisch hohem Niveau er Slopestyle fährt. Sein imposanter Flatspin über den großen Kicker überzeugte Jury wie Zuschauer gleichermaßen.

Zufrieden ist auch Thomas Genon mit seinem vierten Platz. Trotz Verletzung am Fuß, die er sich die Woche zuvor beim FISE Montpellier zuzog, fuhr er einen soliden ersten Run, bei dem seine vielseitigen Trick-Kombinationen die Bewertungen hochjagten. Beim zweiten Durchlauf setzte ein platt gefahrener Reifen in der Mitte des Kurses ein jähes Ende. Umso erfreulicher ist die finale Platzierung auf Rang 4. Red Bull Berg Line war zudem der letzte Contest, bei dem die Fahrer wichtige FMB World Tour Ranglistenpunkte sammeln konnten, um sich für die X Games Munich zu qualifizieren. Dort findet Ende Juni zum ersten Mal in der Geschichte der X Games ein Mountain Bike Slopestyle Contest statt. Mit seinem Ergebnis sicherte sich Thomas Genon souverän den ersten Platz der FMB World Tour „52-weeks-seeding-list“ und ergatterte damit einen der 16 begehrten Startplätze.

Sag uns Deine Meinung

Kommentare